„Elzer Weihnachtssterne“ zur Stärkung der Elzer Gastronomie und Geschäfte

Die Gemeindevertretung beschließt, in Anlehnung an den Elz-Taler eine zweite Gutschein-Aktion „Elzer Weihnachtssterne“ durchzuführen.

Die Gutscheine sollen bei einem Einkaufswert von 20 € mit 5 € aus dem Gemeindehaushalt bezuschusst werden. Insgesamt soll der gemeindliche Zuschussanteil auf 20.000 € begrenzt werden. Im Übrigen können die Regeln des Elz-Talers analog angewandt werden.

Teilnehmen an der Aktion können alle Elzer Gastronomiebetriebe sowie der stationäre Einzelhandel mit Ausnahme der Supermärkte.
 

Begründung:

Die erste Gutschein-Aktion während des Shutdowns im Frühjahr hat gezeigt, dass dadurch Kaufkraft in Elz gebunden werden konnte. Trotzdem hatten die Elzer Gastronomie- und Einzelhandelsbetriebe auch in der Folge aufgrund der Corona-bedingten Auflagen weitere Einnahmeausfälle zu beklagen, die – vor allem für die Gastronomie – durch den aktuellen „Wellenbrecher-Shutdown“ noch einmal verstärkt werden.

Aus diesem Grund soll eine zweite Gutschein-Aktion aufgelegt werden. Damit wollen wir gerade in der aktuellen Shutdown-Phase die heimische Gastronomie – soweit sie Abhol-Angebote vorhält –unterstützen sowie im beginnenden Weihnachtsgeschäft Anreize schaffen, die Käufe möglichst in Elz vorzunehmen.

Die Ausnahme von Supermärkten an der Teilnahme ergibt sich daraus, dass alle Untersuchungen in diesem Segment keine nennenswerten Corona-bedingten Einnahmeausfälle belegen.

Aufgrund der Dringlichkeit beantragen wir, diesen Antrag gemäß § 51 a HGO bereits in der nächsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses zu beraten. Eine Beschlussfassung erst in der Sitzung der Gemeindevertretung am 14.12.2020 ist für das angestrebte Ziel zu spät. Unseres Erachtens sind die Voraussetzungen des § 51 a HGO gegeben, da neben der zeitlichen Komponente analog zur Entscheidung über den Elz-Taler die gleichen Gründe des öffentlichen Wohls gegeben sind.